The Adecco Group Deutschland
Zurück zur Übersicht

Xing und LinkedIn: Welches Business Netzwerk in Deutschland die Nase vorn hat

Im Berufsleben und bei der Jobsuche spielen soziale Netzwerke eine große Rolle. Die beiden größten und bekanntesten Business-Plattformen sind in Deutschland Xing und LinkedIn. Sie bieten nicht nur die Möglichkeit, online Lebensläufe zu erstellen, neue Kontakte zu knüpfen und alte zu pflegen, sondern auch aktiv einen neuen Job über die Jobbörse zu suchen und Recruiter auf sich
aufmerksam zu machen.

Das 2003 gegründete soziale Netzwerk Xing mit Firmensitz in Hamburg spezialisiert sich insbesondere auf den DACH-Raum (Deutschland-Österreich-Schweiz), während das zu Microsoft gehörende Netzwerk LinkedIn international auftritt. Doch für welche Zielgruppen sind Xing bzw. LinkedIn geeignet? Welche Unterschiede bestehen zwischen den beiden Plattformen bei der Jobsuche? Die Adecco Group hat die beiden Businessnetzwerke bezüglich der für den deutschen Jobmarkt veröffentlichten Stellenanzeigen miteinander verglichen.

Im Jahr 2019 wurden bei Xing rund 257.000 Stellenanzeigen veröffentlicht. Die Plattform hat im Vergleich zu LinkedIn (ca. 74.000 offene Positionen) in Deutschland eindeutig die Nase vorn. Auch Personaldienstleister setzen in Deutschland verstärkt auf Xing. 40 Prozent aller Stellenanzeigen wurden von Personaldienstleistern veröffentlicht, immerhin zwei Prozentpunkte mehr als bei LinkedIn.

Mehr Jobs für Führungskräfte auf LinkedIn
In beiden Netzwerken richtet sich der Großteil der Stellenanzeigen an Fachkräfte mit akademischer Bildung. „Für Akademiker ist LinkedIn die erste Wahl. 35 Prozent aller ausgeschriebenen Jobangebote richten sich bei Xing an Akademiker. Bei LinkedIn sind es sogar über 46 Prozent. Bei Positionen für Führungskräfte liegt ebenfalls LinkedIn vorne, denn mit 27 Prozent platziert sich das Netzwerk vier Prozentpunkte vor Xing“ sagt Philipp Schmitz-Waters, Pressesprecher der Adecco Group in Deutschland. Fachkräfte mit Berufsausbildung sowie gewerbliche Fachkräfte können wiederum auf Xing von einem guten Angebot von über 20 Prozent bzw. sieben Prozent profitieren. Auf LinkedIn sind die Jobangebote für diese beiden Gruppen deutlich seltener (13 bzw. zwei Prozent).

Insgesamt sehr wenig Stellen werden auf beiden Plattformen für Auszubildende veröffentlicht. Hier liegt der Anteil bei Xing bei drei und bei LinkedIn bei unter einem Prozent. Young Professionals haben sowohl auf Xing und LinkedIn ähnliche Chancen, eine geeignete Stelle zu finden, denn jeweils vier Prozent der Stellenanzeigen richten sich an Berufseinsteiger.

IT-Jobs am häufigsten ausgeschrieben
Die Spezialisierung beider Plattformen auf akademische Fachkräfte und Führungskräfte wird auch bei der Betrachtung der Stellenanzeigen nach Berufsgruppen deutlich. „Bei Xing werden 22 Prozent und bei LinkedIn 27 Prozent aller Stellenanzeigen für IT Spezialisten und Fachkräfte ausgeschrieben. Jobs für ITler haben damit bei beiden Netzwerken klar die Nase vorn“ so Schmitz-Waters. Unterschiede werden im weiteren Ranking deutlich: Bei Xing stehen Jobangebote für technische Fachkräfte mit 15 Prozent an zweiter Stelle; es folgen Stellen im Vertrieb und Verkauf mit 13 Prozent, Organisation und Projektmanagement mit zwölf Prozent an vierter Stelle. Den fünften Platz sichert sich die Berufsgruppe Consulting und Beratung mit zehn Prozent.

Bei LinkedIn stehen der Vertrieb und Verkauf mit 18 Prozent aller Stellenangebote an zweiter Stelle. 14 Prozent richten sich an Mitarbeiter in der Unternehmensführung und Management, 13 Prozent im Bereich Organisation und Projektmanagement. Die technischen Berufe sind mit zwölf Prozent vertreten.

Auf beiden Plattformen weit abgeschlagen sind Jobangebote für die Berufsgruppen Einkauf und Materialwirtschaft (Xing zwei Prozent, LinkedIn ein Prozent); Gesundheit, Medizin und Soziales mit jeweils zwei Prozent sowie das Hotel- und Gastgewerbe mit ebenfalls jeweils weniger als zwei Prozent. Insgesamt unterscheiden sich die beiden Netzwerke nicht nur im Ranking: Während sich LinkedIn hauptsächlich auf seine Top 5 Berufsgruppen spezialisiert, wird den Nutzern auf Xing ein breiteres Berufsgruppenspektrum geboten.

 

Pressekontakt The Adecco Group
Philipp Schmitz-Waters
+49 211 530653 527
Philipp.Schmitz-Waters@adeccogroup.com
Facebook: facebook.com/theadeccogroup
Twitter: @AdeccoGroup

Über The Adecco Group

Die Adecco Group ist der weltweit führende Partner für Personallösungen. Wir bieten täglich über 700.000 Menschen dauerhafte und flexible Beschäftigungen. Mit mehr als 34.000 internen Mitarbeitern in 60 Ländern verwandeln wir die Welt der Arbeit mit jedem vermittelten Job. Unsere Kollegen versorgen mehr als 100.000 Unternehmen mit dem Talent, den HR-Services und der Spitzentechnologie, die sie brauchen, um in einer sich wandelnden Weltwirtschaft erfolgreich bestehen zu können. Als Fortune Global 500-Unternehmen gehen wir mit gutem Beispiel voran und schaffen gemeinsame Werte, die sozialen Bedürfnissen gerecht werden und gleichzeitig geschäftliche Innovationen vorantreiben. Unsere von Inklusivität, Fairness und Teamwork geprägte Kultur befähigt Einzelpersonen und Unternehmen, stärkt Volkswirtschaften und sorgt für die Schaffung besserer Gesellschaften. Diese Werte finden auch bei unseren Beschäftigten Anklang, die uns in der Liste der weltbesten Arbeitsplätze 2018 zur Nummer fünf gewählt haben. Wir schaffen Arbeit und Zukunft für alle.

Die Adecco Group ist in Zürich (Schweiz) ansässig. Die Adecco Group AG ist in der Schweiz registriert (ISIN: CH0012138605) und an der SIX Swiss Exchange (ADEN) notiert. Die Gruppe stützt sich auf acht Leitmarken: Adecco, Modis, Badenoch & Clark, Spring Professional bzw. DIS AG, Lee Hecht Harrison, Pontoon, Adia, YOSS und General Assembly.

Zurück zur Übersicht